Design Space für Ephemere User Interfaces (2012/2013)

Definition von Ephemeren Benutzungs-schnittstellen als User Interfaces, die vergängliche Materialen verwenden und bewusst für die Interaktion einsetzen. Konzeption des Design Space mit Schwerpunkten auf Materialien, Interaktion und Aspekten von Ephemeralität.

Paper (PDF)
Mobile Interaction mit Folksonomien
(seit 2011)


Nutzerzentriertes Design von Benutzungs-schnittstellen für die Exploration von Folksonomien auf Mobilgeräten. Erstellung von Design-Guidelines.

Work-In-Progress präsentiert im 3DUI Workshop auf der CHI 2012 in Austin (Texas, USA).

Paper (PDF)
Gesteninteraktion am Multi-Touch Lenkrad (2011)

Konstruktion eines Auto-Lenkrads mit Multi-Touch Eingabe und grafischer Ausgabe. Im Rahmen von Benutzerstudien wurden Gesten für die Bedienung von Infotainmentsystemen im Auto entwickelt und getestet.

Präsentiert auf der CHI 2011 in Vancouver.

Paper (PDF)
Soap Bubble User Interface (2010-2012)

Seifenblasen werden zur Interaktion mit einem Computer verwendet. Das Interface wirft Fragen auf zur Rolle und Bedeutung von Materialien für Tangible User Interfaces. Wie könnten ephemere User Interfaces aussehen? (Mehr...)

Präsentiert auf der TEI 2010 (Cambridge, USA) auf der M&C 2010 und auf der CHI 2012 (WIP).

TEI Paper (PDF), CHI WIP (PDF)
End User Customization von Tangible User Interfaces (2010)

Dieses Projekt liefert ein Konzept und erstes Prototyping Toolkit, mit dem physikalische UI Elemente ohne Programmierung mit Funktionen versehen werden können. Das Mapping zwischen entkoppeltem UI und der Funktionalität erfolgt über visuelles Tracking und Barcodes.

Paper (PDF), Poster (PDF)
Gesteninteraktion mit Mobilgeräten und Multi-Touch Tisch (2009)

Realisierung verschiedener Projekte, die Bewegungsgesten mit Mobilgeräten und Multi-Touch Interaktion an Tischen kombinieren. Ein Beispiel ist "PokerSurface", ein Poker Spiel, bei dem digitale Spielkarten vom Handy per Geste auf eine Tisch "geworfen" werden können.

YouTube Video, Paper (PDF)
Multi-Touch Interaktion (seit 2008)

Konstruktion verschiedener Multi-Touch Tisch Setups (FTIR, DI und DSI).

Verwendung als Plattform zur Anwendungsentwicklung in Lehrveranstaltungen und im Rahmen von Abschlussarbeiten.

Auszug aus Broschüre "Getting Students Excited about Research (UDE 12/2009)"
TavolaIcona // Diplomprojekt (2007)

Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines tischbasierten Tangible User Interface für Kunsthistoriker. (Mehr...)

1. Preis EXPO 2007 Department Informatik
Best Paper Award GI Informatiktage 2008

Poster (PDF)
Diplomarbeit (74 MB, PDF)
SoundVision // Medienkunst (2005-11)

Audiovisuelle Medienkunstinstallation. Zusammen mit Steffi Beckhaus, Thorsten Juckel, Roland Schröder-Kroll. (Mehr...)

SoundVision wurde auf der Mensch und Computer 2005/Ars Electronica 2005, in der Kunsthalle Bremen (2006/07) und im ZKM in Karlsruhe (2010/11) ausgestellt.
El MusicCo // Studentisches Projekt (2005)

Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines unkonventionellen User Interface zur Steuerung von Musik. Gruppenprojekt.
(Mehr...)

Präsentiert auf der IEEE VirtualReality 2005 Konferenz Lab Night in Bonn.
3Dali // Studentisches Projekt (2004)

Gestaltung und Umsetzung einer 3dimensionalen begehbaren Landschaft in Anlehnung an ein Gemälde des spanischen Malers Salvador Dali. Gruppenprojekt. (Webseite...)

Präsentiert auf der IEEE VirtualReality 2005 Konferenz Lab Night in Bonn und auf der EXPO des Department Informatik.
E-Appointment // Baccalaureatprojekt (2001/2002)

Benutzerzentrierte Entwicklung einer E-Appointment Anwendung für eine Hamburger Behörde. Einsatz verschiedener Techniken des Participatory Design. Gruppenprojekt. Präsentation des Demonstrationsprototypen vor Vertretern der Behörde.

Baccalaureatsarbeit (PDF)
Conftool // Softwareprojekt (2000-02)

Mitarbeit an der Entwicklung eines webbasierten Konferenzsystems für die KIVS 2001 als studentische Hilfskraft.

Programmierung (PHP, MySQL, HTML) der Teilnehmerregistrierung.

Conftool Website
Warburg Electronic Library // studentische Arbeit (1999-2000)

Nutzung der Warburg Electronic Library als kunsthistorisches Arbeitsmittel im Rahmen eines kunstgeschichtlichen Lehreprojekts am Beispiel Mantuas und der Gonzaga. Erstellung einer digitalen Bildtafel.

Mitwirkung an einer Präsentation des WEL-
Projekts im Warburg Haus Hamburg (06/00).
stand: 02.01.2013 | kontakt: td [at] tanjadoering.de